Gott spricht im Kino?!

gottspricht-large

Psssssst, bitte unbedingt weitersagen!

Ach nee, schon wieder eine Idee von godnews? Ja, sorry, wir können das nicht abstellen. Aber eigentlich ist die Idee auch nicht neu. Nur zum ersten mal online. Also:

Vor einiger Zeit gab es diese Idee für einen Kinowerbespot für Gott. Aus der Idee wurde ein Skript und das fanden Markus und Jan von rasen.tv so fein, dass sie mir nichts dir nichts besagten Film gedreht und produziert haben. Sehr charmant – also der Spot. Jan und Markus natürlich auch. Dann verging noch ein kleines Weilchen und dann war die dazugehörige Website fertig. Und seit kurzem ist letztere auch im Netz – allerdings ohne Film. Der muss noch draußen bleiben.

Der gehört nämlich zuerst ins Kino. Dafür ist er geschrieben und konzipiert und dort muss er auch unbedingt zuallererst erscheinen. Zu nett ist sein Überraschungseffekt, als dass man ihn schon verraten und damit jegliche Pointe versemmeln täte.

Wie gesagt, dass der Spot nicht im Netz zu sehen ist, kommt nicht von ungefähr. Die Chance, dass er dort schnell die Große Runde dreht, bevor er je das Dunkel eines Kinosaals erblickt hat, ist aufgrund der Tatsache, dass der Film eben sehr nice ist, nicht gerade gering.

Der Plan ist nun folgender (Stand 24.2.2011): Wir sammeln erst mal eine kleine bis mittlere Stange Geld von einigen Privatpersonen, Gruppen, Gemeinde, Kirchen …, die sich für die Idee begeistern, den Film für vier Wochen im April/Mai 2011 (ja, das ist schon bald!!) in ein paar ausgewählten Kinos im Werbeblock laufen zu lassen.

Hmm, aber: Wie sammelt man Geld für etwas, das man nicht zeigen kann? Wer kauft schon die Katze im Sack?! Wie groß ist eine kleine Stange Geld? Fragen über Fragen.

Es gibt einen kleinen Leitfaden für potenzielle Spender. Darin enthalten: Zwar nicht der Film aber das Filmskript und einige Stichworte zur Vorgehensweise, wie wir die Schaltkosten* gemeinsam wuppen können. Falls du daran Interesse hast, melde dich bitte bald. Und wenn du das jetzt an viele weiterschickst, von denen du glaubst, dass sie das auch interessieren könnte, wären wir ebenfalls höchst erfreut. Und guck auf jeden Fall mal bei www.gottspricht.com vorbei! Danke! … Hach, das Leben ist spannend :D

PS: Du willst dich an den Schaltkosten für den Kinowerbespot finanziell beteiligen? Wow, das ist großartig, dankeschön! Kleine oder große Geldbeträge bitte hier lang: SAIKU e.V., Konto: 4264404, BLZ: 25070024, Deutsche Bank, Verwendungszweck: gottspricht.com
Wenn du eine Spendenquittung wünschst, gib bitte deine E-Mail-Adresse unter Verwendungszweck an, damit wir dich bezgl. Postadresse kontaktieren können.

* Das Geld muss bis spätestens 23. März 2011 eingegangen sein, damit wir noch rechtzeitig die Buchungen in den Kinos veranlassen können. Übrigens: Für alle digital ausstrahlenden Kinos in ganz Deutschland bräuchten wir 202.000 Euro. Das ist viel. Aber machbar. Weil: Gemeinsam sind wir stark!

 

+++ UPDATE +++ 1. APRIL 2011 +++ UPDATE +++

Wir haben die Spenden-Aktion um eine Woche verlängert – und darum auch die Schaltung um eine Woche nach hinten geschoben. Heute war aber definitv Stichtag für den Spendeneingang. Ab morgen wird der Mediaplan erstellt, in welchen Kinos der Film laufen wird. Und ab demnächst wird hier auch der genaue Plan hinterlegt sein, wo der Film im Werbeblock zu sehen sein wird. Nur soviel: Es ist so ein Haufen Geld zusammengekommen! Wir sind total überwältigt – die Spendensumme ist im sechsstelligen Bereich (kein Aprilscherz!!!). Genaue Zahlen gibt es in den kommenden Tagen. 

 

+++ UPDATE +++ 7. APRIL 2011 +++ UPDATE +++

22:30 Uhr – der Mediaplan steht und die Beauftragung von sage und schreibe 137.816,28 Euro geht gleich an die Media-Agentur raus, die dann die Kinoschaltungen klarmachen wird. Der Sound wurde heute nochmal in Dolby-Digital für die Kinos gemischt und der Film in Einzelframes für die Media-Agentur aufbereitet. Fetten Dank an Markus und Jan für ihren unermüdlichen Einsatz und an Studio Funk für die kostenlose Aufbereitung des Tonmaterials. Es ist beeindruckend, was in den letzten sechs Wochen abgegangen ist. Ich kanns kaum fassen! Hier findest du die vorläufige Kinoliste und hier den Dankebrief an alle SpenderInnen. Poah, ich glaub, ich träume – diese Geschichte ist einfach nur der Oberhammer!!

 

+++ UPDATE +++ 8. APRIL 2011 +++ UPDATE +++

23:55 Uhr: die neueste Kinoliste ist online – dieses Mal haargenau nach Bundesländern und Städten von der Media-Agentur aufgedröselt. Nächste Woche werden wir die Schaltung beauftragen: Wenn ihr die Liste bis zum Ende durchklickt könnt ihr sehen, dass wir 800 Kinoleinwände buchen können und damit – haltet euch fest – 2.128.214 (in Worten: Zweimillionen-einhundertachtundzwanzigtausend-zweihundertvierzehn!) Menschen den Spot sehen werden!! Ich glaub, ich spinne :))

+++ UPDATE +++ 24. APRIL 2011 +++ UPDATE +++

01:45 Uhr – mitten in der Osternacht: der Film läuft nicht nur seit 21.4.2011 in den Kinos – er ist jetzt auch auf der Website online … mal sehen, wer es von euch als erstes entdeckt ;))

+++ UPDATE +++ 27. MAI 2011 +++ UPDATE +++

14:45 Uhr – der Film lief inzwischen 4 Wochen im Kino. Da das Wetter aber mehr als schön war, sind nicht so viele Menschen, wie von der Mediaagentur prognostiziert, im Kino gewesen. Und darum läuft er, weils so schön war, jetzt noch eine weitere Woche in folgenden Kinos.

Komm, sag es
allen weiter
Ordnung ist das
halbe Leben: Alles
im Überblick
Schlussstrich