Da geht noch was.


Was denkst du eigentlich von Gott?

Egal, wie groß die Schublade ist, in die wir Gott reinstecken wollen. Er passt in keine.

„Das Problem ist, dass manche Leute versuchen eine Ahnung davon zu bekommen, wer ich bin, indem sie die beste Version ihrer selbst nehmen, diese potenzieren und mit sämtlichen guten Eigenschaften ausstatten, die sie sich vorstellen können, was oft nicht viel ist, und dann nennen sie das Gott. Das mag zwar als nobles Bemühen erscheinen, greift aber viel zu kurz und beschreibt mein wahres Wesen nicht einmal ansatzweise. Ich bin nicht einfach die beste Version eurer selbst, die ihr euch vorstellen könnt. Ich bin weit mehr als das, über und jenseits von allem, was ihr fragen oder denken könnt.“ William P. Young in „Die Hütte“

Wer einmal auf neue Gedanken bezüglich Gottes Wesen und Wirken kommen möchte, dem sei dieses Buch „Die Hütte“ von William P. Young wärmstens empfohlen. In Deutschland erklimmt es gerade die Bestsellercharts. Zu Recht! Es öffnet überraschend unkonventionelle Perspektiven auf Gott und macht Lust, sich mit ihm abseits von allem „Vorwissen“ auseinanderzusetzen.

Die Animation könnt ihr als E-Card verschicken, auf Facebook posten oder twittern: Ruft es raus ins Universum, dass Gott anders ist, als alles, was die Welt von ihm jemals gedacht hat. By the way: kleiner netter Film, der ebensolches zum Ausdruck bringt: White Man :)

Komm, sag es
allen weiter
Ordnung ist das
halbe Leben: Alles
im Überblick
Schlussstrich